Neue COEX-Farben für Laufschienen und Blenden

Wipperfürth. Für den rasch wachsenden Markt farbiger Rollladenkastenelemente erweitert EXTE jetzt sein Sortiment um eine neue Rollladenlaufschiene in neun attraktiven COEX-Farben.

Seit Juni 2016 hat der Rollladenkastenspezialist EXTE nun auch eine coextrudierte Rollladenlaufschiene in der Größe 35 x 51 mm mit einer Nut neu im Programm. Mit der kleineren Abmessung sind klare Kostenvorteile verbunden. Zudem gewährleistet die Breite von nur 35 mm eine fachgerechte Überdämmung des Blendrahmens in einem Wärmedämmverbundsystem. Für Kopplung und Teilung kommt die doppelte Rollladenlaufschiene mit zwei Nuten in den Abmessungen 60 x 51 mm zum Einsatz. Beide Laufschienen passen für die Rollladenkasten-Systeme EXTE Elite XT und EXTE Expert XT.

Die optional kürzbare Außenblende 220 für den EXTE Expert XT ergänzt das Sortiment. Hier werden mit nur einer Blende alle drei Kastengrößen abgedeckt. Dies vereinfacht Lagerhaltung und Montage. Alle Profile sind sofort ab Lager in den Standardfarben Anthrazitgrau, Schiefergrau und Fenstergrau lieferbar. Sechs weitere RAL-Farben sind innerhalb von drei Wochen lieferbar. Alle Bestellungen sind bereits ab einer Stange möglich, sodass Lagerbestände beim Verarbeiter gar nicht erst aufgebaut werden müssen.

Das COEX-Verfahren liefert extrem widerstandsfähige und optisch attraktive Oberflächen aus farbigem Acrylglas, das mit dem Kunststoff-Grundkörper des Systembauteils unter großer Hitze untrennbar verbunden wird. Die seidenmatte Premium-Oberfläche ist unempfindlich gegen Kratzer und Staub und dauerhaft farbstabil. Sie zeigt auch nach vielen Jahren der Bewitterung kaum eine Veränderung und genügt so höchsten Ansprüchen. Durch eigene Herstellung garantiert EXTE stets eine konstant hohe Qualität.

Der Wipperfürther Hersteller EXTE ist Spezialist für Rollladenkasten-Systeme und Fensterzubehör. Als Partner der Bauwirtschaft beliefert EXTE Systemhäuser, Fensterhersteller und Konfektionäre. Das Unternehmen sieht sich als Preis- und Technologieführer, entwickelt und produziert alle Systeme und Werkzeuge selbst an drei Standorten in Deutschland.

Pressekontakt
Dr. Andreas Brandt
Hunsrückstraße 15
40822 Mettmann
Tel +49 173 7111715
office@brandt.net

Zurück